Sendereihe: "Macht und Menschenrechte" ( Unser Politikblog TV) November - dann in anderem Format

Montag, 31. Mai 2010

IPPNW an Aussenminister Westerwelle zu dem Mord an Zivilisten der Gaza-Flotillie “Free Gaza”

Von petrapez | Radio Utopie 31.Mai 2010

Die deutsche Sektion der Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges/Ärzte in sozialer Verantwortung e.V. schrieb heute, am 31.Mai, einen Briefan den Aussenminister Westerwelle nach dem völkerrechtswidrigen Vorgehen der israelischen Armee auf die humanitäre Flotillie “Free Gaza”:

Sehr geehrter Herr Bundesaußenminister,

Mit Entsetzen erfahren wir aus den Medien vom Überfall der israelischen Armee auf die “Gaza-Flotillie”, die nicht-militärische Hilfsgüter nach Gaza bringen will, begleitet von friedlichen Menschen verschiedener Nationen, darunter auch Deutschen /z.B. der Frankfurter Arzt Matthias Jochheim und der emeritierte Völkerrechtler Prof. Norman Paech).

Die israelischen Soldaten haben auf die unbewaffneten Menschen an Bord geschossen und mehrere getötet, also Mord begangen.

Daher ersuche ich Sie darum, sich sofort einzuschalten und für die Sicherheit der Menschen auf den Schiffen zu sorgen.

Dass Sie außerdem Anklage gegen die israelische Regierung erheben werden, dürfte unzweifelhaft sein.

In großer Sorge

Prof. Dr. med Ulrich Gottstein, Frankfurt/M.
Ehrenvorsitzender der deutschen Sektion der IPPNW
Träger des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse

Ludwig Tieck Str. 12
60431 Frankfurt

31.Mai 2010

Quelle: http://www.ippnw.de/startseite/artikel/9569098c92/ippnw-fordert-unverzuegliche-freilas.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen