Sendereihe: "Macht und Menschenrechte" ( Unser Politikblog TV) November - dann in anderem Format

Montag, 23. August 2010

Unser Politikblog unterstütz Proffessor Hankel

Prof. Hankel braucht uns

Infokrieger-News | 22.August 2010

Proffessor Hankel hat neben vielen anderen Dingen, die er und seine Mitstreiter für uns tun, einen Brief an die Bundeskanzlerin gesendet. In diesem Brief werden massive Verstöße gegen das Grundgesetz und den Lissabonvertrag thematisiert.

Hier der Brief im O-Ton:

Sehr geehrte Frau Bundeskanzler,

leider haben Sie auf meinen ersten Brief vom 27.03.2010 nicht reagiert. Daher muss ich nochmals auf die Angelegenheit zurückkommen, denn zwischenzeitlich hat sich das Problem, was auf uns Deutsche und Europäer zukommt, noch verschlimmert.
Sowohl das „Griechenland- Hilfe- Gesetz” vom 7. Mai 2010, wie auch das spätere „Rettungsschirm – Gesetz” vom 10. Mai 2010, stellen nicht nur schwere Verstöße gegen die EU – Gesetze -, sondern auch gegen unser eigenes deutsches Grundgesetz dar.
Sie kennen die Situation aufgrund der Ihnen wohl bekannten Klage der inzwischen 5 Professoren vor dem Bundesverfassungsgericht. Aber auch Ihre eigenen Mitarbeiter haben es Ihnen längst mitgeteilt.
Es geht in dieser Sache um schwerwiegende Rechtsbrüche. Sie sind noch gefährlicher als die ökonomischen Konsequenzen. Europa ist die Heimat des Rechtsstaates. Der Euro wird am “Rettungsfonds” nicht gesunden, sondern zu einer europäischen Schwachwährung verkommen.
Die dicht vor dem Staatsbankrott stehenden Länder insbesondere, der südlichen aber zum Teil auch aus der westlichen Eurozone, werden durch die Hilfskredite weder entschuldet, noch wird sich ihr bisheriges Verhalten ändern. Das Geld des Rettungsfonds fließt schließlich nicht den Ländern zu, sondern den konkursreifen Banken. Und die Regierungen dieser Länder werden die mit der Hilfe verbundenen Auflagen nicht erfüllen, weil sie das gar nicht können, ohne die politische und wirtschaftliche Stabilität ihrer Länder zu gefährden.
Es ist zutiefst unglaubwürdig, wenn Ihr Finanzminister Sparhaushalte verkündet und gleichzeitig 70 % der jährlichen Steuereinnahmen des Bundes für Rettungsmaßnahmen zur Verfügung stellt, deren Misserfolg bereits feststeht.
Deutschland wie auch die wenigen anderen wirtschaftlich noch starken Länder der Eurozone zahlen in ein Fass ohne Boden. Dieses Geld, das jetzt vom deutschen Steuerzahler aufgebracht werden muss, geht Deutschlands Bürgern und ihrer Zukunft verloren. Schon jetzt müssen Sie einräumen, dass unser Land weder seinen Verpflichtungen als Sozialstaat nachkommt, noch seine Versprechen für die Erhaltung und Schaffung von Arbeitsplätzen erfüllen kann. Ich bin mir sicher Sie werden noch erleben, dass diese Sparpolitik zu ähnlichen Verhältnissen in unserem Land führt, wie wir sie heute in Griechenland sehen: demonstrierende Menschen, brennende Autos, klirrende Fensterscheiben und vielleicht Schlimmeres. Wollen Sie das verantworten?
Ich appelliere daher an Sie, diese Gesetze, noch bevor das Bundesverfassungsgericht sie für unwirksam erklärt, zu widerrufen. Sie haben geschworen „Schaden vom deutschen Volk abzuwehren” – hiermit haben Sie die Gelegenheit. Der Schutzschirm aus Brüssel rettet die Währungsunion nicht.

Dies ist mein und unser öffentlicher Aufruf an das deutsche Volk und an Sie. Setzen Sie ihn um!

Mit freundlichen Grüßen

Ihr
Wilhelm Hankel[1]

Da diese Männer an erster Front für UNS kämpfen, möchte ich darum bitten, dass möglichst viele von UNS dieses Vorhaben unterstützen. Auch eine Bitte an andere Seitenbetreiber, übernehmt den Artikel oder den Brief und bittet eure LeserInnen mit zu machen.

Es beschämt mich wenn ich sehe, dass bisher grademal 4900 Menschen dieses Vorhaben unterstützen.

Alle geben Ihre Daten für ein bescheuertes Gewinnspiel oder anderen Mist her! Unterstützt und motiviert diese Männer, denn Sie kämpfen für UNS.

Eintragen könnt Ihr euch hier —> http://www.dr-hankel.de/zweiter-brief-an-die-bundesregierung/

Stay togehter—–Zusammen sind wir stark!

Carpe diem

[1] http://www.dr-hankel.de/zweiter-brief-an-die-bundesregierung/



Kanal von kaldewain




Unser Politikblog meldete sich am 29.05.2010 aus botanischen Garten beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhezur Verfassungsbeschwerde (2 BVR 1183 10)gegen maßlose Bankenrettung und IWF-Ermächtigung Klägerin ist die Bürgerrechtlerin Sarah Luzia Hassel-Reusing

Kommentare:

  1. Meine Mail an Prof. Hankel direkt und einem großen Netzwerk.

    http://www.dr-hankel.de/zweiter-brief-an-die-bundesregierung/

    Verehrter Prof. Hankel,

    trotz meiner Bedenken, ob der Tauglichkeit Ihres offenen Briefes and Frau Merkel, habe ich mich Ihrem Aufruf angeschlossen.
    Doch eines ist mir, und ich denke auch Ihnen, bekannt:
    Wir sind alle nur juristische Personen ohne Rechte.
    Wie also kann sich ein "Stein" beschweren?
    Der Eintrag im "Personalausweis", der uns die Staatszugehörigkeit "Deutsch" bescheinigt, beweist doch diese Tatsache.
    Nur eine Sache kann die Eigenschaft "Deutsch" haben.
    Wäre es nicht verantwortungsbewusster das Deutsche Volk über seinen Status zu informieren?
    Ich glaube nicht, dass Sie als ehemaliger Leiter der "staatlichen" KFW-Bank, nicht über diese Situation bescheid wissen.
    Daher glaube ich, dass Sie nur den Auftrag haben, das Volk mit solchen Aktionen zu beruhigen.
    Warum verschweigen Sie, daß die BRD ein nicht mehr legitemiertes Konstrukt ist, das nur durch einen Putsch noch an der Regierung ist?
    Warum verschweigen Sie dem Volk, daß das Besatzungsrecht immer noch gültig ist?
    Warum verschweigen Sie, daß wir das Deutsche Reich handlungsfähig machen müssen?
    Haben Sie keine Eltern oder Verwandten, die Ihr Leben für das Deutsche Reich geopfert haben?
    Mein Vater war als Funker mitten in Stalingrad. Ich habe von Ihm viele Erzählungen gehört.
    Glauben Sie auch an die Alleinschuld der Deutschen an den beiden letzten Kriegen?
    Mir persönlich ist es egal wie viele Schulden die BRD Finanzagentur GmbH macht.
    Das sind nicht Schulden des Deutschen Reiches und somit auch nicht meine.
    Das Deutsche Reich besteht immer noch, das wissen auch Sie.
    Die BRD und BRD-Finanzagentur GmbH sind nicht Rechtsnachfolger des Deutschen Reiches.
    Ich,wir, sind jedoch nach RuStAG Bürger des Deutschen Reiches.
    Warum soll ich dann für eine BRD-Finanzagentur GmbH die Schulden bezahlen?
    Seien Sie ehrlich!!
    Verbreiten Sie keine Halbwahreiten oder Unwahrheiten!!
    Es gibt keine rechtlich legitimierte BRD mehr!!
    Warum sollen wir also deren Anordnungen folge leisten?
    Von mir bekommt diese Verbrecherbande keinen Cent mehr!!

    Mit freundlichem Gruß

    Eines habe ich noch vergessen:
    Sollten Sie, was ich persönlich nicht glaube, den Unterschied zwischen einer "natürlichen Person" und einer "juristischen Person" nicht kennen, so empfehle ich Ihnen unbedingt die Webseite http://www.natuerlicheperson.de/ zu besuchen.
    Laden Sie sich die Erklärung herunter und passen Sie diese Ihren Erfordernissen an.
    Schicken Sie diese Erklärung an alle für Sie in Frage kommende Agenturen und "Gerichte".
    Mal eine Frage zwischendurch:
    Haben Sie überhaupt schon mal Steuern bezahlt?
    Ich denke nicht. Denn Sie wissen über den Status der Deutschen bescheid.
    Sie bezahlen bestimmt keine Steuern an eine Nichtregierungsorganisation, denn Sie waren ein Teil von dieser.
    Ebenso wenig wie Zumwinkel und Andere.
    Alles nur eine Farce.
    Genauso wie die angeblichen Daten-Cd´s aus der Schweiz.
    Wer so blöd war und sich selbst angezeigt hat, ist selbst schuld.
    Das war einer der größten Fakes der Neuzeit.

    Mit freundlichem Gruß

    AntwortenLöschen
  2. Herr Prof. Dr. Hankel lässt auf seiner Seite Kommentare zu, zum Thema BRD GmbH. Er möchte somit offenkundig nicht dazu beitragen diese Thesen, Tatsachen oder was es auch immer ist zu zensieren und/oder unter dem Mantel des Schweigens zu halten. Der vorherige Kommentar vom Verfechter der hinter der BRD-GmbH stehenden Verschwörung ist somit haltlos und völlig falsch spekuliert.

    Vielen Dank für diesen unterstützenden Blog - für die richtige Sache!

    AntwortenLöschen