Sendereihe: "Macht und Menschenrechte" ( Unser Politikblog TV) November - dann in anderem Format

Dienstag, 22. Februar 2011

Militärrat von Ägypten: Libysche Grenzposten verlassen Stellungen

Von petrapez | 22.Februar 2011 Radio Utopie

Der ägyptische Militärrat – Egypt’s Supreme Council of the Armed Forces – teilte am 21.Februar 2011 auf seinem Facebook-Account mit, dass sich das libysche Militär von der Grenze zwischen Libyen und Ägypten zurückgezogen hat:
Geographischer Bereich der Libyschen Wüste Wikipedia
“Die Mitglieder der libyschen Grenzposten haben sich von der libyschen Seite der Grenze zurückgezogen und die Stützpunkte sind derzeit unter Kontrolle der Volkskomitees.” (1)
Aus dieser Aussage geht nicht hervor, ob die Gruppen, die nun die Kontrolle über die Grenze ausüben, loyal gegenüber Muammar al-Gaddafi eingestellt sind.
Das ägyptische Militär hat Flüchtlingslager nahe der Grenze zu Libyen errichtet und zwei mobile Feldkliniken am Grenzübergang Salum aufgebaut, um Ägypter zu unterstützen, die vor den Protesten geflohen sind, zitierte die Los Angeles Times die staatliche Nachrichtenagentur EgyNews.
Sobald sich die Lage in Ägypten stabilisiert hätte, wird die ägyptische Armee auch Flugzeuge nach Libyen schicken, um Staatsbürger aus dem Land nach Hause zu bringen.






Live-Berichterstattung hier ...






Live-Berichterstattung hier ...

Der ägyptische Aussenminister Ahmed Aboul Gheit forderte Libyen am Montag auf, umgehend den libyschen Luftraum freizugeben und die Genehmigungen zur Landung von Flugzeugen zu erteilen, um die ägyptischen Bürger zurück zu holen. Weiterhin teilte Gheit mit, dass das das Auswärtige Amt Busse zum Grenzübergang Salum geschickt hat. (2)
Artikel zum Thema
21.02.2011 Ölpest-Konzern BP: Stinkende Ratten verlassen sinkendes libysches Schiff
Quellen:
(1) http://www.facebook.com/Egyptian.Armed.Forces#!/Egyptian.Armed.Forces?sk=app_4949752878
(2) http://latimesblogs.latimes.com/babylonbeyond/2011/02/libya-egyptian-military-creates-refugee-camps-near-border.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen