Sendereihe: "Macht und Menschenrechte" ( Unser Politikblog TV) November - dann in anderem Format

Montag, 25. April 2011

Wikileaks veröffentlicht US-Militärakten über Guantanamo-Insassen

Von Daniel Neun | 25.April 2011 Radio Utopie

In einem spektakulären Schritt hat die publizistische Plattform Wikileaks 759 geheime “Einschätzungen” des US-Südkommandos (US Southern Command, Southcom) über seine Gefangenen im Lager Guantanamo auf Kuba in den Jahren 2002 bis 2009 veröffentlicht. Die US-Militärakten enthalten laut dem britischen “Guardian” (1), dem zusammen mit weiteren Zeitungen das Material zugespielt wurde, Berichte des US-Militärs zu allen Lagerinsassen in der entsprechenden Zeitperiode, mit Ausnahme von 20 Personen.
Das Ausmaß der Enthüllungen und deren Brisanz sind noch nicht abzusehen. Als ein Beispiel führt die “L.A. Times” (2) einen ehemaligen Gefangenen Guantanamos auf, dessen Name mit Abu Sufian Ibrahim Ahmed Hamuda bin Qumu identifiziert wird. Zur Zeit soll er mit US-Unterstützung in Ost-Libyen im Bürgerkrieg kämpfen, wie zuvor schon in Afghanistan. In den 80er Jahren. Selbstverständlich. Der angebliche oder tatsächliche ex-Guantanamo-Insasse und heutige “Held” der libyschen Demokratiebewegung Abu Sufian Ibrahim Ahmed Hamuda bin Qumu soll enge Kontakte zu “Al Kaida” besitzen, was dem US-Militär vor seiner angeblichen Entlassung aus Guantanamo nicht aufgefallen sein soll.
Die Öffentlichkeit darf nicht vergessen – letztlich handelt es sich bei all diesen Dokumenten auch diesmal um Material der US-Militärspionage selbst. Also um eine einzige Quelle, egal wieviele Zeitungen nun das Material von Wikileaks veröffentlichen, dass es wiederum auf unbekannten Wegen vom US-Militär bekommen hat. Nichtsdestotrotz darf man nun gespannt auf die Sichtung des Materials sein.
Ebenfalls erfreulich bei dieser neuen Veröffentlichung von Wikileaks: die manifestierten Vorspiegelungen falscher Tatsachen in Deutschland blieben bei den kontaktierten Zeitungen diesmal außen vor.
Die Dokumente im “Guardian”: http://www.guardian.co.uk/world/series/guantanamo-files-documents
kleines Update:
Leider wurde durch Wikileaks abermals auch dem “Spiegel” das Material vorab zur Verfügung gestellt. Entsprechende Berichte veröffentlichte die führende Kriegsseite im Laufe des Tages.
Quellen:
(1) http://www.guardian.co.uk/world/2011/apr/25/what-are-guantanamo-files-explained
(2) http://www.latimes.com/news/nationworld/nation/la-na-gitmo-documents-20110425,0,4816478.story

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen