Sendereihe: "Macht und Menschenrechte" ( Unser Politikblog TV) November - dann in anderem Format

Donnerstag, 20. März 2014

Macht und Menschenrechte Sondersendung mit Freeman (ASR) zur Pressezensur in der Ukraine und zur Unabhängigkeit der Krim

Sendung von „Macht und Menschenrechte“ am 20.03.2014 ab 20.30 Uhr auf Jungle Drum Radio mit mit Freeman (Alles Schall und Rauch) zur Pressezensur in der Ukraine und zur Unabhängigkeit der Krim

Unser Politikblog | 20.03.2014

Heute geht in der Sondersendung von „Macht und Menschenrechte“ zur Ukraine um die Vorgänge im ukrainischen Staatssender. Politiker der Partei Swoboda haben den Chef des ukrainischen Fernsehsenders „Der Erste Kanal“ im Beisein des Vorsitzenden der Swoboda-Partei (Oleh Tjahnybok) verprügelt und zum Rücktritt gezwungen.




Quelle:UNCUT-SCHWEIZ

Dr. Gregor Gysi (Fraktionschef der Linkspartei im Bundestag) hat in einer Rede den gleichen Swoboda-Vorsitzenden Oleh Tjahnybok zitiert, dass jener dazu aufgerufen habe, sich die „Gewehre zu schnappen“ und Russen, Deutsche und Juden zu „bekämpfen“. Die zusätzlich von Tjahnybok verwendeten Schimpfworte werden an dieser Stelle nicht wiedergegeben.

Zu beiden Vorgängen siehe das entsprechende Video auf dem Kanal von Don R. Wetter („Faschisten überfallen das das öffentliche ukrainische-TV und wende...“).

Wie können Russen, Deutsche, Juden und andere Minderheiten in der Ukraine geschützt werden?

Und wie ist die Abspaltung der Krim in dem Lichte zu bewerten?

Durch die Sendung führt Volker Reusing.

An dieser Stelle finden Sie die Sendung


Link zu Alles Schall und Rauch
http://allesschallundrauch.blogspot.com

An dieser Stelle finden Sie nach der Sendung auch das Youtube-Video und den MP3Download zum nachhören .

Laden Sie also die Seite öfters neu


Hinweis für die Sendungen ab Februar 2014:Ab nächstem Jahr wird die Sendung „Macht und Menschenrechte“ regulär immer am 2. und am 4. Donnerstag im Monat zu hören sein.

1 Kommentar:

  1. Interessante Sendung. Vielleicht kann jungle-drum zu Livesendungen einen Chat einbinden, damit Zuhörer Fragen stellen können.

    AntwortenLöschen